Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Weingüter Südafrika

Südafrika

Südafrikas Weinregionen zählen zu den schönsten der Welt. Sie sind geprägt von massiven Bergrücken, dem Blick aufs offene Meer und einer faszinierenden landschaftlichen Weite. Und diese landschaftliche Vielfalt befindet sich auf engstem Raum. Die Weinhotspots Constantia, Elgin, Swartland und Elim zum Beispiel sind innerhalb von einer Autosstunde zu erreichen. Auf der Fahrt durch die Regionen verändert sich das Landschaftsbild von Kilometer zu Kilometer. Während Constantia und Elgin fast europäisch daher kommen, gibt einem die landschaftlichen Weite von Swartland und Elim das Gefühl, auf einer Farm in Afrika zu sein. In der sehr heißen Region Klein Karoo liegen die Weinberge hauptsächlich in den Flusstälern. Und in Südafrikas Hinterland beginnt eine Gegend, in der kaum noch Regen fällt und die Vegetation von Sukkulenten, Zikaden und Aloen dominiert wird.

Südafrikas Weinregionen zählen zu den schönsten der Welt. Sie sind geprägt von massiven Bergrücken, dem Blick aufs offene Meer und einer faszinierenden landschaftlichen Weite. Und diese... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingüter Südafrika

Südafrikas Weinregionen zählen zu den schönsten der Welt. Sie sind geprägt von massiven Bergrücken, dem Blick aufs offene Meer und einer faszinierenden landschaftlichen Weite. Und diese landschaftliche Vielfalt befindet sich auf engstem Raum. Die Weinhotspots Constantia, Elgin, Swartland und Elim zum Beispiel sind innerhalb von einer Autosstunde zu erreichen. Auf der Fahrt durch die Regionen verändert sich das Landschaftsbild von Kilometer zu Kilometer. Während Constantia und Elgin fast europäisch daher kommen, gibt einem die landschaftlichen Weite von Swartland und Elim das Gefühl, auf einer Farm in Afrika zu sein. In der sehr heißen Region Klein Karoo liegen die Weinberge hauptsächlich in den Flusstälern. Und in Südafrikas Hinterland beginnt eine Gegend, in der kaum noch Regen fällt und die Vegetation von Sukkulenten, Zikaden und Aloen dominiert wird.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Van Loveren Four Cousins Natural Sweet White
Goldener Sonnenschein im Glas!
Van Loveren Four Cousins Natural Sweet White
  • Weißwein
  • Lieblich
  • ohne Jahrgang
  • Südafrika - Robertson
  • White Muscadel
  • Ultra Value Wine Awards: Gold
Weich und harmonisch mit Nuancen von Tropenfrucht sowie türkischem Honig
Artikel-Nr.: 102311
Inhalt 0.75 Liter (9,47 € * / 1 Liter)
ab 7,10 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Spier Signature Chenin Blanc
  • Vegan
Ein frischer Chenin von feiner Balance!
Spier Signature Chenin Blanc 2021
  • Weißwein
  • Trocken
  • 2021
  • Südafrika - Western Cape
  • Chenin Blanc
  • John Platter: 3 Sterne / 82 Punkte
  • Proficheck (86/100)
Ein knackiger und vielschichtiger Chenin mit dem Duft von Guave, Birne, weißem Pfirsich und Litschi
Artikel-Nr.: 400513-21
Inhalt 0.75 Liter (8,73 € * / 1 Liter)
ab 6,55 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Thelema Sauvignon Blanc 2019
Ein absoluter Klassiker vom Kap!
Thelema Sauvignon Blanc 2021
  • Weißwein
  • Trocken
  • 2021
  • Südafrika - Stellenbosch
  • Sauvignon Blanc
  • John Platter: 4.5 Sterne / 93 Punkte
  • Tim Atkin 2022: 91 Punkte
Dieser Sauvignon-Klassiker vom Kap duftet einladend nach saftiger Melone und aromatischer Grapefruit
Artikel-Nr.: 102119-21
Inhalt 0.75 Liter (16,47 € * / 1 Liter)
12,35 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Empfehlung!
Van Loveren Neil's Pick Colombar
Ein Hit in halbtrockenem Stil!
Van Loveren Neil's Pick Colombar 2022
  • Weißwein
  • Halbtrocken
  • 2022
  • Südafrika - Robertson
  • Colombard
  • Veritas 2022: Gold
Dieser frische Colombar ist ein fruchtbetonter Tropfen mit herrlichen Guavenaromen
Artikel-Nr.: 102722-22
Inhalt 0.75 Liter (10,07 € * / 1 Liter)
ab 7,55 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Buitenverwachting Sauvignon Blanc Constantia
Elegant, komplex und fruchtig - Finesse pur!
Buitenverwachting Sauvignon Blanc Constantia 2022
  • Weißwein
  • Trocken
  • 2022
  • Südafrika - Constantia
  • Sauvignon Blanc
Ein Klassiker - zweifelsohne einer der besten Sauvignons Blanc Südafrikas.
Artikel-Nr.: 102135-22
Inhalt 0.75 Liter (12,73 € * / 1 Liter)
ab 9,55 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Boschendal Blanc de Noir
Ein köstlicher Klassiker!
Boschendal Blanc de Noir 2021
  • Rosé
  • Trocken
  • 2021
  • Südafrika - Coastal Region
  • Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinotage, Shiraz/Syrah
Verströmt Aromen reifer Beerenfrucht und verwöhnt mit knackig trockener Frische und feiner Balance
Artikel-Nr.: 102168-21
Inhalt 0.75 Liter (10,07 € * / 1 Liter)
ab 7,55 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Van Loveren Four Cousins Natural Sweet Rosé
Sein lieblich florales Bouquet verzaubert!
Van Loveren Four Cousins Natural Sweet Rosé
  • Rosé
  • Lieblich
  • ohne Jahrgang
  • Südafrika - Robertson
  • Grape Juice, Moscatel, Red Muscadel
  • South Africa’s best selling bottled wine
  • South Africa’s best selling brand
Ein duftend floraler Roséwein der unbeschwerten Genuss beschert
Artikel-Nr.: 102102
Inhalt 0.75 Liter (9,47 € * / 1 Liter)
ab 7,10 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Delheim Pinotage Rosé
Fruchtig, frisch, zugänglich - perfekt!
Delheim Pinotage Rosé 2022
  • Rosé
  • Trocken
  • 2022
  • Südafrika - Stellenbosch
  • Pinotage
Frisch und feiner Rosé aus der roten autochtonen Pinotage- Traube Südafrikas
Artikel-Nr.: 102316-22
Inhalt 0.75 Liter (8,33 € * / 1 Liter)
ab 6,25 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Spier Signature Sauvignon Blanc
Sauvignon Blanc-Fans vereint Euch!
Spier Signature Sauvignon Blanc 2021
  • Weißwein
  • Trocken
  • 2021
  • Südafrika - Western Cape
  • Sauvignon Blanc
  • John Platter: 4 Sterne / 88 Punkte
  • Tim Atkin 2021: 87 Punkte
Spier Signature Sauvignon Blanc - intensiv und vielschichtige Tropenfrucht Aromen
Artikel-Nr.: 102341-21
Inhalt 0.75 Liter (8,07 € * / 1 Liter)
ab 6,05 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Van Loveren African Java Pinotage
Schmankerl für Coffee-Pinotage Fans!
Van Loveren African Java Pinotage 2021
  • Rotwein
  • Halbtrocken
  • 2021
  • Südafrika - Robertson
  • Pinotage
  • Proficheck: Gut (86/100)
Dieser Pinotage duftet verführerisch nach frisch gerösteten Kaffeebohnen und rauchigem Mokka Java
Artikel-Nr.: 102679-21
Inhalt 0.75 Liter (11,40 € * / 1 Liter)
ab 8,55 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Empfehlung!
Heart & Soul Sauvignon Blanc
Ein Wein mit Herz und Seele!
Heart & Soul Sauvignon Blanc 2021
  • Weißwein
  • Trocken
  • 2021
  • Südafrika - Western Cape
  • Sauvignon Blanc
Der Heart & Soul Sauvignon Blanc verströmt ein frisches Bouquet von reifer Tropenfrucht mit harmonischem Säurespiel
Artikel-Nr.: 102143-21
Inhalt 0.75 Liter (13,27 € * / 1 Liter)
ab 9,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Graham Beck Methode Cap Classique Brut Rosé
Eleganter Korkenknaller für jede Gelegenheit!
Graham Beck Méthode Cap Classique Brut Rosé
  • Schaumwein
  • Halbtrocken
  • ohne Jahrgang
  • Südafrika - Western Cape
  • Chardonnay, Pinot Noir
  • John Platter: 4 Sterne / 86 Punkte
  • Tim Atkin 2022: 91 Punkte
  • Robert Parker: 88 Punkte
Am Gaumen präsentiert dieser elegante Brut Rosé eine lebendige Mousse mit köstlichen Beerennoten
Artikel-Nr.: 102337
Inhalt 0.75 Liter (26,60 € * / 1 Liter)
19,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Mehr Informationen

Das Western Cape ist der Hotspot der Weinregionen

Kein Wunder also, dass die meisten südafrikanischen Weingüter sich hauptsächlich in der Region Western Cape in der Nähe der Küste angesiedelt haben. Es ist die Lage, die für Winzer den Weinanbau dort so attraktiv macht, obwohl die geografische Zone des Western Capes in der Nähe des südlichen Wendekreises eigentlich viel zu warm ist für den Weinanbau. Doch die Küstennähe und der Einfluss der kühlen Meeresströmung des Benguelastroms sorgen für ein gemäßigtes maritimes Klima und Regenmengen von bis zu 1000 ml im Jahr. Dort, wo die heimische Vegetation üppig wächst, sind auch die Bedingungen für den Anbau von Qualitätsweinen hervorragend. Und so zieht sich über eine Länge von rund 800 Kilometern ein fruchtbares Band mit rund 93.000 Hektar Weinbergen an der Küste entlang durchs Westkap.

Weinanbau in geografischen Einheiten

Um die südafrikanischen Weinbauregionen möglichst genau abgrenzen zu können, wurden sie in geographische Einheiten unterteilt. Grundlage für die Unterteilung der   Gebiete waren zum Beispiel gleiche klimatische und geographische  Bedingungen. Als Orientierungspunkte wurden auch Bergketten und Flüsse als natürliche Begrenzungen genutzt. Unter dem Dach der „Wine of Origin“-Vereinigung schufen Südafrikas Winzer am Ende Weinproduktionszonen, die in geographische Einheiten, Regionen, Distrikte und Bezirke eingeteilt sind. Zur geografischen Einheit des Western Cape gehören Breede River Valley, Cape South Coast, Coastal Region, Klein Karoo and Olifants River. Darüber hinaus existieren weitere fünf geographische Einheiten: Eastern Cape, Free State, KwaZulu-Natal, Limpopo and Northern Cape. Insgesamt umfassen die südafrikanische Weinregionen 29 Distrikte und 92 kleinere Bezirke.

Auch was die Weinanbaufläche betrifft, gaben sich die südafrikanischen Winzer konkrete Vorgaben: Eine Einzellage darf nicht größer als fünf Hektar sein, der Verbund mehrerer aneinander grenzender Weinbaubetriebe ist ein Bezirk, „ward“ genannt. Die in einem „ward“ zusammengefassten Weinbaulagen weisen in Bezug auf den Boden und das Mikroklima gleiche Bedingungen auf. Als Distrikt wird eine ganze Weinbauregion bezeichnet.


Transparenz bei der Herkunft südafrikanischen Weines

So weit, so gut. Doch warum eine, auf den ersten Blick recht komplizierte Einteilung der Weinregionen? Ganz einfach: Sie garantiert dem Weinliebhaber Qualität und Transparenz beim Weinkauf. Von der Rebe bis zur Flasche kann er nachvollziehen, wo sein Wein herkommt und wo er produziert wurde. Nach den Regeln der gemeinsamen Kontrollinstitution der südafrikanischen Weinwirtschaft, dem „Wine & Spirit Board“, muss der Winzer auf dem Flaschenetikett angeben, aus welcher Region der Wein stammt. Das „Wine of Origin“-Siegel auf der Weinflasche bürgt am Ende für die Echtheit der Herkunft des Weines. Und nur vom „Wine and Spirit Board zertifizierte südafrikanische Weine dürfen eine Jahrgangsangabe auf dem Etikett haben. Das garantiert dem Weinliebhaber, dass mindestens 85 Prozent des Weines in der Flasche aus dem angegebenen Jahr stammt.

 

Südafrikanische Winzer begeistern mit 20 Weinrouten

Neben der gesetzlichen und geographischen Einteilung der südafrikanischen Weinregionen, die vor allem dem Qualitätsmanagement dient, gibt es in Südafrika auch eine touristische Einteilung der Weinbaugebiete: die Weinrouten (Wineroutes). Zwanzig Weinrouten werden derzeit in Südafrika von den regionalen  Winzern gemeinsam beworben. Ihr Ziel ist es, Weinfreunden und Urlaubern die Erkundung der einzelnen Weinregionen zu erleichtern. Auf den Websites der  gibt es Kartenmaterial und Hinweise auf zahlreiche Veranstaltungen. Hier haben Weinliebhaber aus der ganzen Welt die Möglichkeit, die Faszination für Südafrika und seine Weine zu teilen. Die Weingüter sind gut ausgeschildert und teils mit eigenen Restaurants und Hotels auf Gäste sensationell gut vorbereitet. Zu besonderen Aktionen rund um ein entspanntes Weinerlebnis gehören zum Beispiel Picknicks, Weinbergstouren und besondere Weinverkostungen, so genannte „Wine & Food Pairings“, bei denen passende Gerichte zum jeweiligen Wein gereicht werden.


Südafrika ist Vorreiter in Sachen Qualitätsmanagement

Südafrikas Winzer setzten von Anfang an darauf, den Weinanbau immer weiter zu optimieren. Dazu gehört die freiwillige Verpflichtung zum nachhaltigen Anbau im Einklang mit der Natur, Zertifizierungen, die den Weg von der Traube zur Flasche transparent machen und die Erforschung des Weinbaus. Im Engagement für einen optimierten Weinanbau gilt Südafrika als weltweiter Vorreiter. An der Erforschung von Weinanbau-Terroirs als Basis für ein fachübergreifendes Anbauprogramm arbeiten das „ARC Infruitec-Nietvoorbij Wein- und Önoligie-Institut“ in Stellenbosch und die Universität Stellenbosch seit fast zwanzig Jahren. Ziel ist es herauszufinden, was ein gutes Terroir ausmacht in Bezug auf die Qualität der Trauben und ihrer Aromatik. Das hilft den Winzern im Kapland das Potential ihrer Weinberge noch besser auszuschöpfen, indem sie die optimale Traubensorte im dafür besten Terroir anbauen, ihre Weinbaupraktiken optimieren und damit die Qualität ihres Weines deutlich erhöhen.


Sechs typische südafrikanische Rebsorten

Knapp 2900 Weinbauern zählte man im Jahr 2018 in Südafrika und rund 550 Winzer. Sie bauten überwiegend weiße Traubensorten an wie Chenin blanc Colombar(d), Sauvignon Blanc oder Chardonnay. Bei den roten Trauben dominierten Cabernet Sauvignon, Shiraz, Pinotage und Merlot. Die meisten Rebsorten wurden ursprünglich importiert, aus denen bis heute sechs südafrikanischen Kreuzungen hervorgegangen sind. Am bekanntesten ist wohl der Pinotage, eine Kreuzung zwischen Pinot Noir and Hermitage (Cinsaut), die auch am häufigsten angebaut wird. Der Zeitpunkt der Weinlese in Südafrika liegt zwischen Februar und April.

Die größten südafrikanischen Weinbauregionen

Zu den größten Weinbauregionen gehört Stellenbosch gefolgt von Paarl, Robertson, Swartland, Breedekloof, Olifants River, Worcester, Northern Cape, Cape South Coast und Klein Karoo. Zu den größten Weinproduzenten gehören die Weinbauern in der Breedekloof Region, die mit fast 22 Prozent den meisten Wein herstellen und damit die südafrikanischen Weinproduktion dominieren. An zweiter Stelle der Produktionsmenge steht Robertson (18 Prozent). Danach liegt Olifants River (12 Prozent) ungefähr gleichauf mit Worcester. Es folgen die Regionen Paarl, Stellenbosch, Northern Cape und Swartland mit je um die 8 Prozent. Ganz kleine Weinproduktionsgebiete sind Klein Karoo, wo etwa 3 Porzent des südafrikanischen Weines herkommen und Cape South Coast (1,4 Prozent).


Weinbau in Südafrika ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Weinbau gibt es in Südafrika seit dem 17.Jahrhundert. Zum wichtigen Wirtschaftsfaktor wurde er erst Ende der 1980er Jahre mit dem Ende der Apartheidpolitik in Südafrika. Nachdem in Mitteleuropa die Handelsbeschränkungen für südafrikanische Weine fielen, waren erste Exporte der heimischen Weine ins Ausland möglich. Heute produziert man in Südafrika jährlich mehr als 1200 Millionen Liter Wein, wovon fast die Hälfe exportiert wird. Südafrika liegt auf Rang 9 der Weinexportländer, was etwa 3 Prozent der weltweiten Weinproduktion entspricht.

 

Südafrikas Weingüter

 

Clos Malverne – handgefertigte Weine vom Feinsten

Das Weingut „Clos Malverne“ in der Region Stellenbosch ist ein kleines, aber feines Familienweingut. Das 27 Hektar große Gelände von „Clos Malverne“ liegt an den sanften Hängen des Devon Valley. Im Mikroklima im kühlen Tal wachsen Pinotage, Merlot und Shiraz Premium-Trauben heran.  Auf „Clos Malverne“ praktiziert man eine handgemachte Art der Weinherstellung. Es ist eines von nur einer Handvoll Weingütern auf der Welt, die die traditionelle Korbpresse verwenden, eine der frühesten, mechanischen Pressen. Das ist eine der ältesten Methoden zum Pressen von Trauben überhaupt. Die alten Griechen und Römer entwickelten sie, später wurde sie von den Franzosen perfektioniert. Das Verfahren ist extrem zeitaufwändig, das Ergebnis sind weiche, elegante Weine von großer Komplexität. Es wird auch offener Fermenter verwendet, dessen Traubenschalen von Hand gestanzt werden. In kleinen französischen und amerikanischen Eichenfässer werden die Premium-Rotweine zur Reife gelagert.

 

Große Erfolge mit klassischer Kapmischung

1995 war „Clos Malverne“ eines der ersten Weingüter Südafrikas, das eine klassische Kapmischung herstellte, einen Rotwein also, der zu mindestens 30 Prozent aus Pinotage besteht. Der Wein war extrem erfolgreich und der erste Cape Blend, der im renommierten Platter Wine Guide den 5-Sterne-Status erhielt. 2001 wurde dieser Wein südafrikanischer Rotwein-Champion. Auf dem Familienweingut „Clos Malverne“ machten sich daraufhin Seymour Pritchard und seine Frau Sophia daran, internationale Märkte für ihre Weine zu erschließen. Heute werden etwa 70 Prozent der Weine von dort nach Deutschland, England, Irland, in die Niederlande, die Schweiz und die USA geliefert.

 

De Morgenzon – Wo die Sonne über dem Weinberg aufgeht

Beim Gut „De Morgenzon“ ist der Name Programm: Die „Morgensonne“, so der deutsche Name des Weingutes, geht im Stellenboschkloof-Tals als erste über dem Weinberg der Winzerfamilie Appelbaum auf. An den oberen südlichen und östlichen Hängen von Ribbokkop gelegen, blickt man von „De Morgenzon“ auf den Gipfel von Kanonkop. Dort wurde früher eine Kanone abgefeuert, um umliegende Farmen zu alarmieren, wenn ein Schiff in die Table Bay kam. Im Jahr 2003 kauften Wendy und Hylton Appelbaum den idyllisch gelegenen Weinberg und ließen ihn nach ihrer Philosophie verwandeln.

Es entstand ein 224 Hektar großer Gartenweinberg. Dort, wo keine Reben stehen, wurde das ursprüngliche Renosterfeld rekultiviert, eine Heide ähnliche und bedrohte Form des südafrikanischen Buschlands. Das ist nicht nur schön anzusehen, es sorgt auch für eine vielfältige Natur im Weinberg, der bemerkenswert bessere Trauben hervorbringt. Einen positiven Effekt auf die Traubenqualität soll auch die Barockmusik haben, mit der die Rebstöcke rund um die Uhr beschallt werden. Sieben Jahre wurde diese Methode erforscht und es hat sich herausgestellt, dass die feinen Schallwellen die Ausbildung reifer Phenole positiv beeinflusst und die Zuckergrade beim Wein trotzdem gering bleiben. Das Ergebnis ist exzellentes Traubenmaterial, aus dem Gutsleiter und Weinmacher Carl van der Merwe preisgekrönte Weine erzeugt, die zu den Top 20 Südafrikas zählen.

 

Thelema – Klassische Weine aus Stellenbosch

Der Mönch, Arzt und Schriftsteller François Rabelais gründete im Frankreich des 16. Jahrhunderts die Abtei von Thélème, die dem Weinberg der Familie von Gyles Webb in der Region Stellenbosch seinen Namen gab: Thelema. 1983 kaufte Gyles Webb die „Thelema Mountain Vineyards“ um Winzer zu werden. Im Weinberg, der auf einer Höhe von 530 Metern über dem Meeresspiegel liegt, wachsen an den hauptsächlich nach Süden ausgerichteten Hängen des Simonsbergs auf satten roten Böden Weintrauben von höchster Qualität. Bodentyp und Klima bringen am Ende Cabernet Sauvignon Weine hervor, die „Thelema“ zu einem der gefragtesten Weingüter in Südafrika gemacht hat. Die ersten Weine unter dem Label „Thelema“ gingen 1988 in den Verkauf. Mitte der 1990er Jahre waren die Weine von „Thelema“ bereits so beliebt, dass sie innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren.

Nach dem großen Erfolg von „Thelema“ kaufte sich Gyles Webb 2002 einen zweiten Weinberg in der hügeligen Landschaft von Elgin Valley, das 70 Kilometer südöstlich von Kapstadt in der Region Overberg liegt. Die „Sutherland Vineyards“ liegen auf einem Hochplateau umgeben von vier Gebirgszügen und nur neun Kilometer vom Atlantik entfernt. In Höhen von 140 bis 250 Metern über dem Meeresspiegel wachsen Trauben für  moderne und zugängliche Weine.

 

 Spier – ein Champion in Sachen Nachhaltigkeit

Seit 1692 existiert das Weingut Spier und ist damit eines der ältesten Weingüter in der Region Stellenbosch. Die preisgekrönte Weinfarm liegt rund eine halbe Stunde von Kapstadt entfernt vor einem beeindruckenden Bergpanorama. Kellermeister Frans Smit und sein Team produzieren auf dem 1000 Hektar großen Gut feine Tropfen im Stil von Boutique-Weinen. Damit trotz der Größe des Weingutes auch die hohe Qualität gewahrt bleibt, gibt es bei Spier ein strenges Prozedere für Weinberg und Weinkeller. So werden die meisten Trauben per Hand sortiert und der Wein in Barriques gelagert.

Es entsteht eine große Bandbreite von einfachen, rebsortenreinen Weinen bis hin zu Top-Weinen der Private Collection und der Frans K. Smits-Range. Spier darf als nachhaltiger Weinproduzent das Sugarbird- und Protea-Logo auf seinen Weinflaschen verwenden, was ihn als „WWF Conservation Champion“ auszeichnet. Landbesitzer, die dieses Logo führen, verpflichten sich zu umweltfreundlichen landwirtschaftlichen Praktiken, der Erhaltung der südafrikanischen Naturlandschaft und kontinuierlichen Verbesserung ihres Wasser- und Energieverbrauchs.  Spier hat auch Zertifizierungen von Fair Trade und der „Wine Industry Ethical Trade Association“ (WIETA). Auch sozial ist Spier engangiert: Es unterstützt regionale Initiativen und Projekte.

 

Springfield Estate in Robertson: Ein Trendsetter

Springfield Estate“ gehört mit seinem berühmten „Life from Stone“-Weißwein zu den besten Weingütern Südafrikas. Das Weingut liegt in der Region Robertson im Herzen der südafrikanischen Halbwüste Klein-Karoo und ist seit vielen Generationen im Besitz der Familie Bruwer. Das Terroir bringt  Weine von beeindruckender, zarter Mineralität hervor. Der Weinmacher von „Springfield Estate“, Abrie Bruwer, gilt als „Weinverrückter“, der mit Ehrgeiz und Akribie im Weinberg und im Keller die neuesten Erkenntnisse der Weinweltelite umsetzt. Das macht Abrie Bruwer in Südafrika zum Trendsetter in Sachen Wein. Seine außergewöhnlichen Methoden: Kaltmazeration, Vergärung der roten Beeren ohne Anquetschung und ohne jegliche Pressung, keine Filtration, Microoxygenese, Weißweinvergärung im Barrique, Ausbau »Sur lie« und Verwendung natürlicher Hefen. Selbstverständlich verwendet Abrie Bruwer nur Trauben von eigenen Weinbergen.


Van Loveren –  Weinanbau unter dem Fairtrade-Siegel
 

Fairtrade wird auf der Weinfarm der Familie Van Loveren an den Ufern des Breede River sehr groß geschrieben. Die Farm, etwa 160 Kilometer entfernt von Kapstadt und zwischen Bonnievale und Robertson gelegen, gehört teilweise den Angestellten der Besitzerfamilie Van Loveren. Bis 1972 produzierten die Van Loverens als eine der ersten Weinfarmern Südafrikas süße Weine wie den Red Muscadel. Als die ersten Keller zur kalten Fermentation von Wein gebaut wurden, fingen auch die Van Loverens an, feine Weißweinvariationen zu kreieren und Weinsorten wie Sauvignon Blanc, Riesling, Chardonnay und Gewürztraminer ins Sortiment aufzunehmen. Seit 1993 werden mehr und mehr rote Trauben wie Pinotage, Merlot, Shiraz, Cabernet Sauvignon and Rubin Cabernet angebaut. Heute können im Keller des Weingutes 3100 Tonnen Trauben verarbeitet werden. Sie stammen von der 200 Hektar großen Weinanbaufläche.

 

Avondale –  Preisgekrönte und biozertifizierte Weine

Preisgekrönte und biozertifizierte Weine kommen von der Weinfarm "Avondale" in Paarl, wo seit mehr als 300 Jahren Weinbau betrieben wird. Weinmacher Corné Marais und Weinbauer Jonathan Grieve designen auf der 160 Hektar großen Farm herausragende Weine in Bioqualität wie den Avondale La Luna, Anima Chenin Blanc, Camissa Rosé, Samsara Syrah oder den Armilla Blanc de Blanc MCC. Im Jahr 2000 stellte man auf Avondale auf biologischen Anbau um, nachdem bei einem flächendeckenden Feuer im Weinberg ein Großteil der Reben zerstört wurde. Jonathan Grieve machte sich nicht nur daran den Weinberg zu erneuern, er baute auch neue Keller über drei Etagen in die Erde. Hier kann Wein ohne den Einsatz von Pumpen produziert werden.

Alle Weine werden auf Avondale biodynamisch produziert. Nach Jonathan Grieves Vision von einem ausbalancierten Weinbau-Ökosystem werden die Reben mit Rinderdung in Hörnern gedüngt und mit speziellen Tees besprüht werden. Auch Mondzeiten, Schwingungen des Wassers und Energiepunkte werden beim Weinanbau auf Avondale berücksichtigt. Mit Erfolg: Die Trauben sind von unschlagbarer Qualität und die Weine von umwerfender Eleganz und unverkennbarem Charakter. Die rund 100 Hektar Weinbaufläche sind mit Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot, Cabernet Franc, Semillon, Chenin Blanc, Shiraz, Mourvedre, Grenache, Viognier, Rousanne und Chardonnay Reben bepflanzt . Die gesamte Anbaufläche ist biozertifiziert und trägt unter anderem das deutsche “Bio nach EG-Öko Verordnung”-Siegel. Auch für die Mitarbeiter fühlt man sich auf Avondale verantwortlich, sie bekommen ein Haus inklusive Garten gestellt. Für ihre Kinder gibt es eine Schule.

 

Bosmans Family Vineyards – Weinanbau mit Respekt vor Mensch und Natur

"Glaube, Hoffnung und Liebe" ist das Motto, das bei den „Bosman Family Vineyards“ in Wellington im Mittelpunkt von Leben und Arbeiten steht. Schon 1707 legte der Gründer des Weingutes, Hermanus Bosman, großen Wert auf soziale Gerechtigkeit. Die Familie Bosman fühlt sich dem auch heute noch verpflichtet. Sie steht für Weinanbau mit Respekt vor dem Menschen und der Natur. Und so arbeiten viele der rund 260 Vollzeitbeschäftigten bereits in fünfter Generation auf dem Weingut. Als Lohn für ihre Treue erhielten die Beschäftigten 26 Prozent des Unternehmens. Die Familie Bosman bindet ihre Arbeiter auch in alle Aspekte der Weinherstellung mit ein und steht zudem für verschiedene soziale Projekte. Dafür erhielten die Bosmans 2009 die Fairtrade-Zertifizierung.

 Traditionelle Rebsorten wie auch neue südafrikanische Sorten wie Primitivo, Nero d’Avola und Pinot Gris werden bei „Bosman Family Vineyards“ vinifiziert. In einem strengen Auswahlprozess in Weinberg und Keller werden die besten fünf Prozent der Gesamternte für die Abfüllung ausgelesen. Unter den diversen Weinlinien sticht die Fairtrade Linie „Adama“.

 

 „Bouchard Finlayson“ steht für feinste Boutiqueweine

Das Tal „Hemel-en-Aarde“(Himmel und Erde) liegt im Weindistrikt Walker Bay am südlichsten Ende Südafrikas, in unmittelbarer Nähe des Meeres und umrahmt von malerischen Bergen. Genau hier, rund anderthalb Stunden von Kapstadt entfernt, fand Weinmacher und Kellermeister Peter Finlayson eine erstklassige Lage und gründete 1989 die  Boutique-Kellerei „Bouchard Finlayson“, die heute für erstklassigen südafrikanischen Pinot Noir steht, der nach dem Burgunder Prinzip angebaut wird. Von Anfang an legte Peter Finlayson sein Hauptaugenmerk auf allerfeinste Qualität. Nur 22 Hektar des insgesamt 125 Hektar großen Anwesens bepflanzte er mit Reben. Der restliche Teil ist reines Bergland, bedeckt mit der spektakulären einheimischen Fynbos-Flora des Westkaps. Auf diese Weise sorgt „Bouchard Finlayson“ für den Schutz und die Erhaltung des südafrikanischen Berglandes.

Vor allem Pinot Noir Reben baut Weinmacher Peter Finlayson im frostfreien und milden Klima und auf den mineralienreichen Lehm- und Schieferböden an. Der Pinot Noir ist das Aushängeschild von Bouchard Finlayson. Sein „Tete de Cuvee Galpin Peak“ gilt als einer der besten Blauburgunder weltweit. Der „Tete de Cuvee“ wird nur in ausgesuchten Jahren produziert und aus den besten Barriques des „Galpin Peak Pinot Noir“ vinifiziert. Meistens stammen die Trauben von einer exklusiven Einzellage. Italienische Nebbiolo-Trauben werden bei „Bouchard Finlayson“mit Sangiovese, Pinot Noir, Mourvedre, Barbera und Shiraz verschnitten und ergeben den außergewöhnlichen und einzigartigen Wein mit dem Namen „Hannibal“.

 

Richard Kershaw – Der „Master of Wine“ Südafrikas

Als der Brite Richard Kershaw sich im Elgin Valley niederließ, um dort fortan Wein zu produzieren, tat er das aus gutem Grund. Das noch junge südafrikanische Weinanbaugebiet hatte er sehr genau studiert, bevor er beschloss, sich dort ein Stückchen Land auf dem Hochplateau zu kaufen. Die hohe Lage, die Nähe zum Atlantik, die Bewölkungszyklen, die großen Kälteeinheiten und die hohen Schwankungen bei den Tagestemperaturen – genau das brauchte er, um Wein aus seinen bevorzugten Rebsorten Chardonnay und Syrah zu kreiieren. Im Jahr 2010 startet er dort auf  fünf Hektar Fläche mit seinem Unternehmen „Richard Kershaw Wines“ und mit dem Anspruch, standortspezifische, Cool-climate-Weine aus handverlesenen Klonen von Chardonnay- und Syrah-Reben zu vinifizieren.


Der erste und einzige Wein produzierende „Master of Wine“ in Südafrika

Der Weg zum preisgekrönten Weinmacher war dem in Sheffield geborenen Richard Kershaw nicht unbedingt in die Wiege gelegt. Nach Studium und erfolgreicher Karriere als Küchenchef begann ihn das Handwerk der Weinproduktion zu faszinieren. Also lernte er die Önologie und arbeitete als Kellereigehilfe in Kalifornien, Chile, Frankreich, Deutschland, Ungarn und seit 1999 in Südafrika. Im Jahr 2011 absolvierte Richard Kershaw die Prüfung für den „International Master Of Wine“ und ist heute der erste und einzige Wein produzierende „Master of Wine“ in Südafrika.

Chardonnay- und Syrah-Reben wählte Richard Kershaw, weil die beiden edlen Rebsorten  die Fähigkeit besitzen unter bestimmten Bedingungen Weltklasseweine hervorzubringen. Und weil sie ein äußerst positives Lagerungs- und Entwicklungspotenzial aufzuweisen. Jede Rebsorte wird bei „Richard Kershaw Wines“ in  3 bis 4 kleinen Parzellen mit jeweils anderem Terroir angebaut. Alle Beeren werden per Hand gelesen und in kleinen Stiegen in die nur rund 15 Minuten entfernte Kellerei im Elgin Valley transportiert. Durch die extrem kurze Transportzeit der Trauben vom Weinberg zur Kellerei wird ein unnötiges Quetschen der Beeren vermieden wie auch die verfrühte und vorschnelle Oxidierung des Safts.

Das sind wichtige Aspekte für die Produktion erstklassiger Weine. Und Richard Kershaws Geheimnis für seinen bahnbrechenden Erfolg. Jedes Jahr präsentiert er eine Reihe neuer und frischer Weine, die eine authentische Reflektion des wunderbaren Terroirs und der edlen Reben im Glas sind. Besonders der Shiraz hebt sich von den üblicherweise in Südafrika produzierten Weinen dieser Sorte ab. Kershaws Elgin Syrah ist von großer Raffinesse, die auf einem Fundament aus feinen Tanninen, unglaublicher Frische, Noten von schwarzen Früchten und schwarzen Pfeffers fußt. Der Kershaw Elgin Chardonnay ist stylistisch gesehen ein höchst eleganter Weißwein mit mineralischem Fokus, ausbalanciertem Fruchtcharakter, Anklängen von Hafer und dezent wahrnehmbarem Holz. Preisgekrönt und hoch dotiert sind beide Richard Kershaw Weine. Mit ihnen sorgt der Weinmacher aus England auf internationaler Ebene immer wieder für Furore.

 

De Krans – Weine aus dem Tal der Büffel

Das Weingut „De Krans Wines“ in Calitzdorp in der Weinbauregion Klein Karoo gehört seit 2017 zu den zehn besten Weingütern Südafrikas. Aber das ist nur eine Auszeichnung von vielen. Seit 1980 erhielten die Weinmacher aus dem Tal der Büffel über 700 Auszeichnungen international anerkannter Juroren unter anderem Michelangelo, Parker, Platter`s, Wine Awards, Veritas und Top 100 SA wines. Über 700 Prämierungen kamen in fast 40 Jahren zusammen. Das Weingut „De Krans Wines“ steht für herausragende und feine Weine im Port-Stil aus den Rebsorten Tinta Barocca, Tinta Ririz, Touringa Nacional und Souzao. „De Krans Wines“ zählt zu den drei besten Produzenten von Dessertweinen am Kap.

Seit 1936 produziert die Eigentümerfamilie Nel im Buffelsvallei (Tal der Büffel) Wein. Die dem portugiesischen Douro-Tal sehr ähnlichen klimatischen Bedingungen waren optimal für die Süßweinproduktion. Portugiesische Edelreben wurden gepflanzt und eine kompromisslos hohe Qualität angestrebt. So wurde „De Crans Wines“ für feine Süßweine und rebsortenreine, trockene Qualitätsweinen sowie weißen wie roten Top-Blends bekannt. Inhaber Boets Nel und der Weinmacher Christoff de Wet achten auf einen verantwortungsvollen und schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Die Trauben werden meist per Hand verlesen. Die leichten und knackigen Weiß- und Roséweine überwiegend in Edelstahl ausgebaut. Bei Rotweinen und Weinen im Port-Stil setzt Christoff de Wet auf bis zu 20 Monate Reife in französischen Barrique-Fässern.

 

La Petite Ferme – Handgefertigte Weine aus Franschhoek

Das Weingut „La Petite Ferme“ in Franschhoek liegt an den Hängen des Elefantenpasses und der Gebirgskette Middagkrans und ist ein kleiner Keller im Boutique-Stil. Ob Roter, Weißer, Rosé oder Wein nach der Methode Cap Classique - jeder Wein ist ein außergewöhnliches Abbild des Terroir von Franschoek und gehört zu den besten handgefertigten Weine, die das Tal zu bieten hat.

John und Carol Dendy-Young kauften 1974 die Farm „La Petite Ferme“, zunächst um Obst zu züchten und ein Restaurant aufzubauen, das heute preisgekrönt ist. Als 1996 ihr Sohn Mark Dendy-Young das Anwesen übernahm, brachte er auch seine Liebe und Leidenschaft für Wein mit ins Geschäft. Im selben Jahr pflanzte er Weinreben und begann mit nur zwei Tanks Wein zu produzieren. Heute kümmert sich der junge, dynamische Weinmacher Wikus Pretorius um Weinproduktion und Farm Management. Aus den Reben von Sauvignon Blanc, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Semillon, Cabernet Sauvignon, Viognier,Merlot, Shiraz/Syrah und Grenache macht er feinste Weine.

Zuletzt angesehen