Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Die Stadt Worcester liegt im berühmten Breede River Valley und ist umgeben von majestätischen Bergen. Sie ist das Zentrum einer Weinstraße und der Mittelpunkt des größten südafrikanischen Weinbaugebietes. Worcester ist durch Bergketten auf allen Seiten vor extremem Wetter geschützt. Der Hex River und das Langeberg-Gebirge bilden die nördliche Grenze des Bezirks, während im Süden das Boland- und das Riviersonderend-Gebirge die Region von Stellenbosch und Walker Bay trennen.

Die Worcester Winelands, kaum eine Autostunde von Kapstadt entfernt, umfassen den Worcester-Distrikt bis nach Wolseley, Slanghoek und Hex River Valley und erstrecken sich bis nach Villiersdorp und im Osten über den Nuy-Keller. Im Weinbaugebiet Worcester befinden sich rund 20 Prozent der südafrikanischen Weinberge. Der Bezirk Worcester ist damit das größte und eines der wichtigsten Weinbaugebiete Südafrikas. Hier wird fast ein Viertel des gesamten südafrikanischen Wein- und Spirituosenvolumens hergestellt. Worcester ist auch das wichtigste Brandy-Anbaugebiet Südafrikas. Und damit nicht genug: Rund 100 Kilometer vor den Toren von Kapstadt werden in den Weinanbaugebieten Worcesters im Breede River Valley jedes Jahr auch fast 90.000 Tonnen Tafeltrauben produziert.

Dabei war die Region Worcester im späten 17. Jahrhundert zunächst ein begehrtes Jagdrevier, bevor Viehzüchter sie für sich entdeckten und die Stadt Worcester gründeten. Deutsche Siedler kamen Mitte des 19. Jahrhunderts in die Gegend, kultivierten das Land und pflanzten Weinberge und Obstgärten an. Während der Großteil der Trauben heute auf dem sanft hügeligen Talboden angebaut wird, wachsen an den umliegenden Berghängen Reben für qualitativ hochwertige Weine.

Das Terroir der Worcester Winelands bietet viele optimale Voraussetzungen für hochwertige Weine. Hier hat man Jahrhunderte lange Erfahrung in der Weinherstellung. Das Gebiet der Worcester Winelands ist auch besonders heiß mit überdurchschnittlichen Sommertemperaturen, die oft weit über 30 Grad liegen. Doch der nahe gelegene Brandvlei-Damm liefert Wasser für die weit verbreitete Tropfbewässerungsmethode in den Weinbergen.

Die klimatischen und topografischen Unterschiede im Worcester-Distrikt bedingen, dass die Weinstile stark variieren. Auf Böden mit guter Drainage wachsen Weinreben mit geringen Erträgen und hochkonzentrierten Früchten, was komplexe und konzentrierte Weine hervorbringt. In den Worcester Winelands gedeihen eine Vielzahl von Rebsorten von Chenin Blanc über Colombard, Sauvignon Blanc für Weißweine und Shiraz, Pinotage und Cabernet Sauvignon für Rotweine. 

Und last but not least: Die Worcester Wine Route ist die weltweit erste, die eine Braille-Weinflasche mit einem Etikett in Blindenschrift herausgebracht hat. Ein Prozent aus dem Verkauf des Roséweines geht direkt an ein Institut für Blinde.

Im fruchtbaren Breede River Valley gibt es eine Vielzahl von Kellereien. Hier ein kleiner Auszug. Bei Yardstick Wines produziert man einen preisgekrönten Chardonnay. Die Weinkeller Brandvlei, etwa 23 Kilometer von Worcester entfernt, steht für trockene und halbsüße Weißweine und Dessertweine. Der „De Wet Weinkeller“, am 15. April 1946 gegründet, ist der älteste Keller in der Region Worcester und bekannt für trockene Weißweine sowie süße Muscadel- und Hanepoot-Weine.

Der Both Co-op Weinkeller befindet sich am Oberlauf des Breede River Valley in einem gemäßigten Klima mit relativ hohen Niederschlägen. Der Keller hat mehrere preisgekrönte Weine produziert, darunter einen Chardonnay, Hanepoot Jeripigo, Pinotage, Cabernet, Portwein und einen Sauvignon Blanc. Für elegante Weißweine und preisgekrönte Rotweine steht der „Dasbosch Weinkeller“. „Du Toitskloof Weinkeller“ liegt an der N1 nach Kapstadt und ist bekannt für seine hervorragenden Weine, von denen viele national und international Anerkennung gefunden haben.

 

 

 

 

 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Alvi's Drift Signature Viognier
Cremig runde Eleganz mit klassischer Aromatik!
Alvi's Drift Signature Viognier 2020
  • Weißwein
  • Trocken
  • 2020
  • Südafrika - Worcester
  • Viognier
  • Michelangelo 2020: Doppelgold
  • Michelangelo Doppelgold
Artikel-Nr.: 102715-20
Inhalt 0.75 Liter (13,27 € * / 1 Liter)
9,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Alvi's Drift Signature Cabernet Sauvignon
Weihnachtlich würzige Beerenbombe!
Alvi's Drift Signature Cabernet Sauvignon 2017
  • Rotwein
  • Trocken
  • 2017
  • Südafrika - Worcester
  • Cabernet Sauvignon
Alvi's Drift Signature Cabernet Sauvignon - Brombeeraromen und Weihnachtsgewürz verzaubern hier mit feiner Schoko-Vanille-Note
Artikel-Nr.: 107452-17
Inhalt 0.75 Liter (11,93 € * / 1 Liter)
8,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Alvi's Drift Muscat de Frontignan
Ein unentdeckter und seltener Juwel Südafrikas!
Alvi's Drift Muscat de Frontignan 375ml 2014
  • Weißwein
  • Lieblich
  • 2014
  • Südafrika - Worcester
  • Muscat de Frontignan
  • John Platter: 4.5 Sterne / 93 Punkte
  • Tim Atkin 2020: 92 Punkte
  • Veritas Awards 2017: Doppelgold
  • International Wine Guide for Spain 2017: GoldMuskadel Platinum Awards 2017
  • John Platter 4.5 Sterne Veritas Tim Atkin 92/100
Artikel-Nr.: 400938-14
Inhalt 0.375 Liter (58,53 € * / 1 Liter)
21,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Alvi's Drift Verreaux Pinotage 2015
Weinhandwerkskunst auf hohem Niveau!
Alvi's Drift Verreaux Pinotage 2015
  • Rotwein
  • Trocken
  • 2015
  • Südafrika - Worcester
  • Pinotage
  • Jahrgang 2013 - John Platter: 4.5 Sterne
  • Michelangelo 2018: Doppelgold
  • Catavinum World Wine & Spirits Competition 2018: Großes Gold
  • International Wine Guide for Spain 2018: Großes Gold
  • Michelangelo
Artikel-Nr.: 400939-15
Inhalt 0.75 Liter (66,60 € * / 1 Liter)
49,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Alvi's Drift Albertus Viljoen Bismarck Red Blend
Vollmundiger Cape Blend mit umwerfender Eleganz!
Alvi's Drift Albertus Viljoen Bismarck Red...
  • Rotwein
  • Trocken
  • 2015
  • Südafrika - Worcester
  • Shiraz/Syrah
  • Jahrgang 2013 - John Platter: 4.5 Sterne
  • Michelangelo 2018: Gold
  • Veritas Awards 2018: Bronze
  • Catavinum World Wine & Spirits Competition 2018: Gold
  • Michelangelo Veritas
Artikel-Nr.: 400937-15
Inhalt 0.75 Liter (39,93 € * / 1 Liter)
29,95 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Mehr Informationen

Portugiesische Winzer setzen auf Tradition und Moderne


Längst vergessen ist die Zeit, in der portugiesische Weine im Weinregal in der zweiten Reihe standen. Das Weinland Portugal wird heute gerne als die „Neue Welt der Alten Welt“ bezeichnet. Portugiesische Winzer vereinen das Beste aus beiden Welten: Ein neues Qualitätsbewusstsein und moderne Technik gepaart mit den traditionellen portugiesischen Weinbaumethoden.

Klassische und seltene portugiesische Tropfen


Eine neue Generation dynamischer und junger portugiesischer Winzer setzt auf fruchtigen Wein mit einem starken Körper, unverwechselbaren Geschmack und hervorragende Qualität. So steht das Weinland Portugal heute nicht nur für die Klassiker Portwein und Madeira, sondern auch für außergewöhnliche Weißweine, Rotweine, Schaumweine und Rosés. Mit dem Colares gibt es in Portugal auch einen überaus seltenen Wein, der noch mit wurzelechten europäischen Reben im Sand nördlich von Sintra in Colares nahe der Atlantikküste angebaut wird.

Heimische Rebsorten machen den Unterschied


Für den typischen und eigenwilligen Geschmack der portugiesischen Weine sorgen rund 500 autochthone Rebsorten, die so genannten Castas. Sie gedeihen nur in Portugal. Ihre Vielfalt prägt den portugiesischen Wein und macht ihn einzigartig.

Südafrika schöne Weinberge


Südafrika ist heute eines der spannendsten Weinländer der Welt und seine Weinanbauregionen zählen zu den schönsten. Das Tor zu Südafrikas Weinbergen, die  fast ausschließlich in der Provinz Western Cape liegen, ist Kapstadt. Von hier aus erstrecken sich die Weinberge zwischen dem 27. und 34. südlichen Breitengrad und sind selten mehr als 50 Kilometer von der Küste entfernt. Die Nähe zu den Ozeanen sorgt für ein gemäßigtes maritimes Klima und damit optimalen Bedingungen für den Weinbau.


Besonderes Terroir sorgt für Aromavielfalt

Das besondere südafrikanische Terroir prägt Weine mit einer enormen Vielfalt an Aromen. Südafrikanischer Wein steht für einen körperreichen und herzhaften Rotwein genauso wie für einen schweren, fruchtigen Weißwein. Und auch in puncto Nachhaltigkeit können Südafrikas Weinbauern bei Weinliebhabern punkten. Sie haben frühzeitig erkannt, wie wichtig es ist, die Umwelt zu schützen und Kontrollsysteme entwickelt, die den Werdegang vom Rebstock bis zur Flasche transparent machen.


Boutique-Weingüter mit exklusiven Tropfen

Für ganz besonders exklusive Spitzenweine stehen Südafrikas Boutique-Weingüter. In diesen kleinen Familienunternehmen werden auf kleinstem Raum nur geringe Mengen Wein produziert. Oft ist es nur eine Handvoll unterschiedlicher Weine, die in den südafrikanischen Boutique-Weingüter entstehen, manchmal ist es sogar nur ein einziger Wein. Viele dieser exklusiv produzierten Weine sorgen für Begeisterungsstürme bei Weinkritikern und für zahlreiche Auszeichnungen für ihre Produzenten.

 

Italien heißt „Wein“


Italien ist DAS Land des Weines schlechthin. Italien, griechisch „Oinotria“, heißt nichts anderes als Wein. Seinen Namen bekam Italien in vorchristlicher Zeit von den Hellenen.  Auf knapp drei Jahrtausende Weinkultur kann man dort also zurückblicken und es ist vor allem die große Vielfalt der Weinregionen, der Weinstile und nicht zuletzt der Rebsorten, die italienische Weinkultur ausmachen.Rund 2 000 unterschiedliche Reben sind im italienischen Stiefel nachgewiesen, etwa 400 davon dürfen für die Weinherstellung genutzt werden.

Konzentrierte, rustikale Weine

Die Reben sind der große Reichtum des Weinlandes, das von Südtirol bis Sizilien vor allem sehr konzentrierte, rustikale Weine hervorbringt. Im kühleren Klima des Nordens haben die Weine viel Säure und Kräuternoten wie der Prosecco, Pinot Grigio oder der Soave. Mit hoher Säure, reifer Frucht und Tonnoten können mittelitalienische Weine wie Lambrusco, Chianti oder Supertoskaner aufwarten. Im heißen Klima des Südens und auf den Inseln Sardinien und Sizilien gedeihen die Trauben für Vermentino, Primitivo oder Marsala, die mit süßen Frucht- und Ledernoten begeistern.

 

Geheime Weinsprache

Hier haben wir ein kleines Glossar für Sie zusammengestellt, mit den gängigsten Weinbegriffen. Die sollen Ihnen helfen um die besonder Weinsprache zu verstehen.

Abbeeren    manuelles abzupfen der Beeren von Stielen vor der Gärung
Abgang    Nachgeschmack eines Weins, den man nach dem Schlucken auf der Zunge behält
Absetzen    natürlicher Vorgang, bei dem sich Schwebestoffe und unerwünschte Stoffe im Wein am Boden absetzten
Abstich    ist der Vorgang, bei dem geklärter Wein durch Umpumpen in ein anderes Behältnis vom Bodensatz befreit wird
Adstringierend    Pelziges Gefühl auf der Zunge, vor allem bei Weinen mit hohem Tanningehalt
Affinage    Extra Reife in der Flasche, bevor der Wein verkauft wird
Anreichern    Zugabe von Zucker zur Erhöhung der Alkoholgehalts, geschieht vor der Gärung
Aroma    typisches Aroma und Duftbild eines Weins
Aufspriten    Most wird mit hochprozentigem Alkohol versetzt, um die Gärung zu stoppen und den Alkoholgehalt zu erhöhen, z.B. bei Portwein, Madeira, Sherry
Ausbau    Als Ausbau bezeichnet man sämtliche Arbeiten im Weinkeller von der Gärung bis zur Abfüllung auf die Flasche
Bag in Box (BIB)    Ein "Sack", im Karton, in den Wein gefüllt wird und per Zapfhahn wieder abgezapft wird
Barrique    kleines Eichenfaß mit einer Füllmenge von 225l, es dient zur Reifung von Rotwein oder auch Weißweinen
biologischer Säureabbau / molaktische Gärung    Verfahren, bei dem die natürliche scharfe Apfelsäure von jungem Wein durch Bakterienkulturen in mildere Milchsäure umgewandelt wird. Dieser Prozess wird auch als Zweitgärung bezeichnet, da er meist an die erste alkoholische Gärung angeschlossen wird, obwohl er keine Gärung im eigentlichen Sinn darstellt. Diese Apfel-Milchsäure-Umwandlung dient der Geschmackskomplexität und mildert überschüssige Säure im Wein.
Blend    auch Cuvée genannt, meist im Zusammenhang mit Bordeaux Blends aus Cabernet Sauvignon und Merlot
Blindverkostung    Weinprobe mit verhüllten Flaschen
Bodensatz / Depot    Ablagerung von Tanninen und Farbstoff in der Flasche, kann durch Dekantieren verhindert werden, das er im Glas landet
Botrytis Cinerea    Edelfäule, die Traubengut befällt und einen typischen Geruch und Geschmack hervorruft
Brut    Bezeichnung für trockene Schaumweine
Bukett    Duft eines Weins
Bulk    Bezeichnung für Fassware
Cuvée    Verschnitt qualitativ hochwertiger Weine
Degorgieren    Entfernen der Hefe aus dem Wein
Degustation    Weinverkostung
Dekantieren    Vorsichtiges Umfüllen von der Flasche in eine Karaffe, um den Wein mit Sauerstoff anzureichern
Durchgegoren    der gesamte Zucker wurde in Alkohol umgewandelt, keine Restsüße
Entrappen    Entfernen der Stiele
Ertrag    Erntemenge
Extra Brut    trockenste Variante des Schaumweins
Filtration    Technik, mit der Feststoffe mit Hilfe von Filtern vom Wein getrennt werden
Firn    Altersgeschmack
Flaschengärung    Methode der Schaumweinherstellung, findet in der Flasche statt
Flaschenreife    Zeitpunkt an dem ein Wein ausgereift ist
Gärung    Vorgang bei der Weinherstellung, bei dem Zucker in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt und Most zu Wein wird
Gewächs    Synonym für Weine
Hefe    Mikroorganismen, einige haben die Fähigkeit, Traubensaft zum Gären zu bringen
Jahrgang / Vintage    Bezeichnung für das Jahr, in dem die Trauben für einen Wein gewachsen sind
Jeroboam    Flasche mit 4,5l
Keltern    Pressen des Traubensaftes vor der Gärung
Klon    Reben, die durch eine genetische gleiche Mutterpflanze vermehrt wurden
Korkfehler    Beeinträchtigung des Weines, durch einen fehlerhaften Kork (der Kork hat eine Krankheit)
Magnum    Flasche mit 1,5l
Maische    Brei aus Traubenschalen, Kernen und Stilen Rotweine werden auf der Maische vergoren
Maischeerhitzung    Vor der Gärung wird die Maische auf ca. 70°C erhitzt um Farbstoffe aus den Schalen zu lösen; wird bei hochwertigen Weinen selten angewendet
Most    nicht vergorener Traubensaft
Nase    allgemeiner Geruchseindruck
Önologie    Bezeichnung für Weinwissenschaft
Oxidation    chemische Reaktion, bei der der Wein mit zuviel Sauerstoff in Kontakt gekommen ist; der Wein verliert an Frische und Farbe
Reduktion    Gegenteil von Oxidation, chemische Reaktion, die unter luftdichten Bedingungen statt findet und besonders frische und aromatische Weine hervorbringt
Restzucker    Zucker, der nach der Gärung noch übrig ist, ergibt die natürliche Restsüße
Rüttelpult    bei der Schaumweinherstellung im traditionellen Flaschengärverfahren (z.B.Bei Champagner) verwendetes Holzgestell, in dem die Flaschen in regelmäßigen Abständen von Hand gedreht werden, damit sich der Satz vom Boden in den Flaschenhals bewegt, der dann beim Degorgieren ( entfernen der Hefe durch Eintauchen des Flaschenhalses in Eis) entfernt wird
Säure    verleiht dem Wein Langlebigkeit und Lebendigkeit
Schwefel    wird im Weinbau vielfach eingesetzt, zum Schutz der Reben, zur Sterilisierung der Fässer, zum Konservieren des Weins
Stabilisierung    Zustand, der erreicht ist, wenn der Wein von allen unerwünschten Partikeln und Trübungen befreit wurde
Tannin    Gerbstoffe im Wein mit adstringierender Wirkung, wichtig für die Alterung von Wein, baut sich im Laufe der Zeit ab
Trester    feste Traubenrückstände, bei Weißwein nach der Kelterung, bei Rotwein nach der Gärung
Tresterhut    während der Roptweingärung an der Oberfläche des Behälters schwimmende Schicht aus Traubenschalen und anderen Feststoffen; er muß immer wieder untergetaucht und mit dem Most vermischt werden
Typizität    typischer Ausdruck eines Weins, insbesondere für ein Terroir, seine Lage, auf der er wächst
Umpumpen    wird bei der Gärung von Rotweinen eingesetzt, um den Tresterhut im Most zu halten
Vegetal    Bezeichnung für Weine, mit unreifen, grünen, vegetativen Noten
Verschnitt     Mischung von Trauben oder Weinen verschiedener Sorten, um die positiven Eigenschaften eines jeden einzelnen Verschnittpartners hervorzuheben
Verstärken    anreichern mit Alkohol, um die Gärung zu stoppen und den Alkoholgehalt der Weine zu erhöhen
Vinifikation    Weinerzeugung vom Zeitpunkt der Anlieferung der Trauben bis zum Abfüllen auf die Flaschen
Weinstein    Kristalle, die sich auf dem Boden einer Weinflasche absetzen, entstehen durch den Abbau von Säure im Wein; kein Reklamationsgrund, da sie die Qualität des Wein nicht schmälert



Zuletzt angesehen