Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Was Sie schon immer über Wein wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten? -1-

Ist es nicht komisch, dass es dieses Phänomen bei Biertrinkern nicht gibt? Sei es drum, in dieser kleinen Serie wollen wir mit ein paar Vorurteilen und Irrtümern aufräumen. Vergessen Sie getragene Stimmen und große Gesten und fangen Sie an Wein einfach als das zu sehen, was es ist- das abwechslungsreichste, aufregendste Getränk der Welt!

-1-

Was mache ich mit einer offenen Flasche Wein?

Zuerst einmal stellt sich die Frage, wieso haben Sie die Flasche denn nicht ausgetrunken? Es ist immer besser, eine gute Flasche Wein mit Freunden zu teilen, als einen Rest aufzuheben
Aber manchmal gibt es eben Unvorhergesehenes, vielleicht sind Sie ja Batman oder Wonderwoman und wollten nicht trinken und fliegen?
Was auch immer der Grund sein mag, manchmal ist es eben keine Option die Flasche zu leeren. Hier deshalb ein paar Tipps wie man den Rest gut aufbewahren kann.


Ganz Allgemein


Sollte man die Flasche immer mit einem Kork verschließen, am Besten mit dem Original. Man könnte den Rest Wein in eine kleinere Flasche füllen, das bedeutet weniger Sauerstoff, weniger Oxidation und damit hält der Wein länger frisch.
Ihn dann in den Kühlschrank zu stellen, ja, auch den Rotwein, gibt dem Wein die Möglichkeit länger zu überleben.
Unterschiedliche Weine überdauern unterschiedlich lang…

Weißweine und Rosés

Man kann sie zwischen einem und zwei Tagen problemlos aufheben. Die fruchtigen Komponenten werden abnehmen und der Wein wird gänzlich anders schmecken. Der Wein ist oxidiert und über die Wupper gegangen! RIP

Körperreiche Weine

Dadurch das diese Weine bevor sie auf die Flasche gefüllt wurden schon mehr Sauerstoff ausgesetzt waren (z.B.im Holzfass) sind sie auch länger haltbar, als ihre kleinen Brüder. Sie haben etwa zwei bis drei Tage Zeit!

Rotweine

Drei bis viel Tage, es kommt auf die Kraft des Weins an. Schwerere Weine, mit mehr Tanninen, wie Cabernet Sauvignon halten länger als leichtere, wie Pinot Noir.

Schaumwein

Es gibt ja diese Legende mit dem Teelöffel, dessen Stil man in den Flaschenhals steckt, um den Schaumwein frisch und sprudelig zu erhalten. Naja, manche glauben daran, manche nicht. Besser ist es tatsächlich in diesem Fall, die Flasche auszutrinken oder in einen vernünftigen Sektverschluß zu investiern. Damit kann er auch noch einen Tag durchhalten.

Aufgesprittete Weine (wie z. B. Portwein)

Portwein, Sherry, Marsala können bis zu einem Monat in der geöffneten Flasche überleben, da der zugesetzte Branntwein eine Art Konservierungseffekt hat.





Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.