Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Südafrikas Weinindustrie macht einen Unterschied, Teil 2

Initativen zur Umsetzung der Transformation


Transformations Initativen wie die Wine Industry Strategic Exercise (WISE) und die Wine Industry Value Chain Round Table (WIVCRT) in Zusammenarbeit mit der Regierung sind ein fester Bestandteil des Wachstums der südafrikanischen Wein- und Branntwein Industrie. WISE startetet 2014 eine Initiative mit verschiedenen Beteiligten der Weinindustrie und schaffte einen Rahmen für eine anpassungsfähige, profitable, robuste und weltweit wettbewerbsfähige Industrie.
Hier einige der Hauptziele bis 2025:
- mindestens 20 % (von derzeit 2%) Land in schwarze Hände zu überreichen
- Arbeitsplatzsteigerung von 275 000 auf 375 000
- Steigerung der Weinindustrie von 6 Milliarden Rand auf 15 Milliarden Rand
- moralisch, ethische Zertifizierungen von 20% auf 100%
- Steigerung des inländischen Weinverkaufs von  330 Mio Liter auf 430 Mio Liter

Dieser von VinPro, Samba, Sawis, Winetech und Wosa getragene Plan hält sechs Arbeitsströme bereit, zur Deckung folgender Entwicklungen, die die Transformation vorantreiben sollen:
1. Sozioökonomische Entwicklung und Förderung
2. Wirtschaftliche Ermächtigung und Entwicklung
3. Marktentwicklung und Förderung
4. Wissen- und Informationstransfer
5. Technologieinnovation und Transfer
6. Personalentwicklung und Ausbildung

Diese Arbeitsströme führen zu 10 neuen Projekten, unter anderen das Erstellen eines Transformationsplans für die Industrie, ein Ausbildung- und Entwicklungsplan zur Verbesserung der Nachhaltigkeit, das Humankapital spielt eine wesentliche Rolle. Die Bildung einer sozialen Verbindung von Industrie, Regierung und der Arbeitskräfte wird gebildet, mit dem Ziel am runden Tisch Ideen zu besprechen und umzusetzen.

Auch WIVCRT als Bindeglied zwischen Regierung und Industrie sucht nach Lösungen und Strategien für Transformation, globalen Handel, lokalen Markt und Weintourismus, Forschung, Entwicklung und Ressourcenarbeit.
Alle Institutionen sind miteinander verbunden und ziehen an einem Strang.

Gelernt und umgesetzt


Man hat aus den vielen Initiativen gelernt und umgesetzt. Erfolgsgeschichten wurden herangezogen um daraus zu lernen und weiterzuentwickeln,z.B.
- das Unternehmen soll rentabel sein
- das Unternehmen soll realisierbar sein
- das Unternehmen soll zu einer echten, greifbaren Ermächtigung führen
- die Initiative soll dazu beitragen die schwarzen Mitarbeiter wirtschaftlich zu ermächtigen

Bosman Adama ist eine der Erfolgsgeschichten der südafrikanischen Weinindustrie, mit 26% BEE ( Black Economic Empowerment), das Geschäft ist gewachsen von 260 auf 500 Mitarbeiter, im Linienmanagement 3 schwarze Damen und 5 schwarze Herren, Ethisches Unternehmen des Jahres 2015, 60:40 Anteile  
Bosman unterhält eine Vorschule, erneuerbare Energiesysteme und legt einen starken Fokus auf Sport und die Weiterentwicklung der Farmkinder. 120 Häuser wurden bereits gebaut, 30 mehr sind in der Planung, es gibt ein Programm für ältere Mitarbeiter und Rentner.   

BAYEDE, ein Joint Venture von  Van Loveren, ist der einzige königliche Wein Südafrikas. Der König der Zulus startetet diese Initiative, die heute zu 52% in schwarzer Hand liegt. Die Herausforderung liegt in der Vermarktung!
Van Loveren selbst, Olyfberg, Middelburg, De Gore, Koopmanskloof, Fairvalley und viele andere Weinfarmen haben sich auf den Weg gemacht und setzte schon viel um, um die Transformation der Weinindustrie wahr zu machen. Das Wissen, das Südafrika weltweit führend ist in ethischer und umweltfreundlicher Nachhaltigkeit, macht die Weine noch schmackhafter!

(übersetzt aus einem Vin Pro Dokument)

Hier noch ein Link zu einem interessanten Film, über alls was schon geschafft wurde!! Wir gratulieren und hoffen darauf, das wir alle zusammen einen Unterschied machen werden.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.