Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Sehnsucht Südafrika

Südafrika mit allen Sinnen genießen

Reisen in Corona-Zeiten ist nicht mehr so einfach. Schon gar nicht, wenn man eine Fernreise plant. Wenn Sie sich nicht auf den Weg machen können oder wollen, dann lassen Sie sich doch von unserem Bildband über Südafrika in die Regenbogennation entführen. Auch uns bleibt im Moment nichts anderes übrig, als es uns gemütlich zu machen einen feinen  Wein aus Südafrika zu genießen und in Bildern und afrikanischen Geschichten zu schwelgen. Wir vermissen "unser" Südafrika fürchterlich!


Südafrika ist ein Land mit über 20 Nationalparks, 3000 Kilometer berauschend schöner Küsten und quirligen Städten wie Johannesburg und Kapstadt. So viel zu den nüchternen Fakten. Südafrika ist aber auch das „Land der guten Hoffnung“, das Land mit einer einzigartig bunten und vielfältigen Landschaft und einer facettenreichen Kultur. Die Autoren Katja und Josef Niedermeier finden in ihrem Bildband (der ein bisschen auch ein  Reiseführer ist) „Sehnsucht Südafrika – Vom Leben zwischen den Ozeanen“ sogar, dass Südafrika eine ganze Welt in einem Land ist.

Die beiden Autoren müssen es wissen. Sie haben schon viele Länder bereist, aber an Südafrika haben sie ihr Herz verloren. Immer wieder kommen sie hierher zurück und das schon seit über 20 Jahren. Und sie glauben: In Südafrika findet jeder sein Paradies. Brechen wir also auf: „Sawubona! Willkommen in der Regenbogennation“.

Für Südafrika-Liebhaber, die erst noch welche werden wollen, startet das Buch mit einer Übersichtskarte und oppulenten Fotos von einem endlosen Blütenmeer nach einem Augustregen an der Westküste, badenden Nilpferden im Krüger-Nationalpark und dem traditionellen Tanz der Männer im Museumsdorf DumaZulu. Damit nimmt die Vielfalt Südafrikas verpackt in eine fotografische Rundreise in sechs Kapiteln ihren Anfang.

Die Bilderreise beginnt am Northern Cape und dem Binnenland Western Cape. Hier liegen sechs Trockenparks, die in der Regenzeit aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen und sich in üppige Blütenmeere verwandeln. Faszinierende Landschaften verspricht das Naturreservat Zederberge, das UNESCO-Weltnaturerbe ist und ein Eldorado für Wanderer. Genussvolle Höhepunkte halten die Cape Winelands bereit. Hier reifen Weine von internationaler Klasse heran. In unterirdisch schöne Welten nehmen die Autoren ihre Leser in Oudtshoorn mit, wo in der Kleinen Karoo einzigartige Tropfsteinhöhlen zu bewundern sind.

Immer entlang der Küste geht es vom Western Cape nach Kwazulu-Natal. Bilder des Kaptöpels beweisen, dass der seltene Vogel an der Lamberts Bay beheimatet ist, wie überhaupt die seichten Lagunen entlang der Küste ein Vogelparadies sind. Die verschiedensten Fische und Meeresfrüchte, die im kalten und nährstoffreichen Wasser des Atlantiks im Überfluss vorhanden sind, finden sich auf den Speisekarten der Outdoor-Restaurants in den kleinen Fischerorten entlang der Küste wieder. Eine kulinarische Reise vom Feinsten ist hier garantiert.

Das schönste Ende der Welt ist die Kap-Halbinsel mit der am schönsten gelegen Stadt der Welt: Kapstadt. Wenn hier die Sonne im Meer versinkt, legt sich an klaren Tagen ein goldener Schleier über die Stadt und ihr dahinterliegendes Wahrzeichen, den Tafelberg. Das „Kap der guten Hoffnung“ ist ein magischer Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt und eines der meist fotografierten Motive Südafrikas. Hier am Tafelberg liegt auch einer der schönsten botanischen Gärten der Welt, der Kirstenbosch National Botanical Garden, in dem nur heimische Pflanzen wachsen.

Entlang der Garden Route ist Carpe Diem angesagt. Hier findet jeder sein persönliches Paradies: Ob beim Bungee Jumping von der Bloukrans-Brücke, beim Wellenreiten an einem der berühmten Surfstrände, bei Spaziergängen am weißen Sandstrand oder einer Trekkingtour auf dem Otter Trail. Die Welthauptstadt für Walbeobachtungen liegt bei Hermanus, wo die großen Meeressäuger zwischen Juli und September in den geschützten Buchten ihre Jungen zur Welt bringen.

Raue Küsten und grüne Hügel finden sich in Transkei, einem Teil des Eastern Cape und an der Wild Coast. Hier wurde einst Nelson Mandela geboren. Ein Gefühl von Tropen stellt sich an der feuchtwarmen Küste von KwaZulu-Natal ein. Exotische Märkte mit erlesenen Gewürzen sind nur eines von vielen Zielen. Schönste Sandstrände laden zum Baden, Surfen und Tauchen ein. In Naturreservaten ist eine beeindruckende Vielfalt von Pflanzen und Tieren zu beobachten.

Highlights abseits der Küstenstrecke sind die Halbwüste der Großen Karoo mit ihrem Nationalpark, in dem die letzten Breitmaulnashörner leben. In der Provinz KwaZulu-Natal hat auch die größte ethnische Gruppe in Südafrika, die Zulu, ihre Heimat. 11 Millionen Zulu leben hier und geben einen Einblick in ihre Kultur unter anderem in einem Museumsdorf.

Das Dach Südafrikas sind die Drakensberge. Sie fangen regelmäßig die Regenwolken vom Indischen Ozean ab und sorgen dafür, dass die Natur so üppig ist, dass die Tiere selbst nach einem Buschfeuer nicht weichen müssen. Die Natur der Drakensberge inspirierte auch den berühmten Autor J.R.R. Tolkien, der die Herr der Ringe Triologie geschrieben hat. Uralte Felsenzeichnungen sind dort in den Höhlen der Felsüberhänge versteckt.

Lesotho, das kleine Königreich innerhalb von Südafrika, ist von hohen Bergen und tiefen Tälern geprägt. Manchmal scheint es, als wäre man auf einem fremden Planeten. Das Land liegt größtenteils auf über 1500 Metern Höhe. In der Abgeschiedenheit der Bergwelt Lesothos kann man Pferdetrekkingtouren machen oder sich von den Einheimischen auf Wanderungen durch die imposante Landschaft führen lassen.

Der Nordosten Südafrikas lebt von einem Reiz der Kontraste. Die Hauptstadt Pretoria besticht vor allem mit der historischen Architektur im Stadtzentrum. Hier treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. 150 Kilometer nordwestlich von Pretoria liegt die Kunstwelt von Sun City, einem gewaltigen Freizeitkomplex mit Luxushotels, Casinos, einem Golfplatz und künstlich angelegten Wasserwelten.

Die Macht des Wassers kann man auch anderweitig erleben, in Great Escarpment und im Blyde River Canyon mit seinen berühmten Felsformationen und Wasserfällen.

Im Krüger-Nationalpark kann man nicht nur auf den Spuren von Löwen wandeln. Der Krüger-Nationalpark gilt als Arche Noah Südafrikas. Er ist nicht nur der älteste südafrikanische Nationalpark, sondern auch der größte und artenreichste. Auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern findet sich eine Vielzahl südafrikanischer Tierarten. Hier sind spektakuläre Tierbeobachtungen in ungezähmter Wildnis möglich.

Das unabhängige Königreich Swasiland ist eines der kleinsten Länder Afrikas. Es ist geprägt von zerklüfteten Gebirgen, exotischen Zitrusplantagen und Kieferwäldern. Vier Flüsse sorgen für die Versorgung der fruchtbaren Böden und gute Ernten. Ende August trifft sich die halbe Welt hier, wenn der König Mswati III. zum „Umhlanga Fest“ einlädt, bei dem 40.000 Jungfrauen zu Ehren des Königs ihren traditionellen, farbenprächtigen Schilfrohrtanz aufführen, der eine geschlagene Woche dauert.

Wer es ein bisschen stiller mag, ist im Hlane-Royal-Nationalpark genau richtig. Hier endet  die fulminante fotografische Reise durch Südafrika.

Am Ende des Buches geben Katja und Josef Niedermeier unter der Überschrift „Gut gerüstet und informiert“ noch Reiseempfehlungen: Tipps für Unterkünfte und Restaurants, Hinweise auf Festivals und Events.

Südafrika ist viele Reisen wert – ziehen Sie los und wenn es wie in Corona-Zeiten zwischen den Buchdeckeln in einem Bildband ist. Eine Reise mit einem schönen Glas südafrikanischem Wein genossen.


„Sehnsucht Südafrika – Vom Leben zwischen den Ozeanen“ von  Katja und Josef Niedermeier ist im Bruckmann-Verlag erschienen (www.bruckmann.de)






Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.