Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Frühlingszeit -Walzeit

Hermanus Cliff Path

 

Hermanus hat sich als Mekka für Walbeobachtungen heraus gestellt. Selbst die UNESCO bestätigte die Bucht als einer der besten Beobachtungspunkte weltweit. In der Saison tummeln sich hunderte von Wale vor dem kleinen, pittoresken Örtchen und versetzten die Besucher in absoluter Verzückung.

Der Klippenweg bei Hermanus ist ebenfalls weltweit etwas sehr besonderes und gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Er schlängelt sich ca. 11 km entlang der zerklüfteten Küste, zwischen dem Neuen Hafen im Westen und Piet-se-Bos, gleich hinter Grotto Beach, im Osten.

Der gesamte Küstenstreifen ist seit 2000 ein Naturschutzgebiet, das Fernkloof Nature Reserve, um das fragile Ökosystem entlang der Walker Bay zu schützen.

Was die Besonderheit dabei ist? Auch der Mensch wurde nicht vergessen. In regelmäßigen Abständen auf Felsen und Klippen, in kleine Strandbuchten, gemütlich eingebettet in  Büschen und Fynbusch, immer mit Blick aufs Meer stehen Holzbänke zu Verweilen und zur Walbeobachtung.

Speziell zu dieser Zeit blühen die sonst etwas ruppig und trocken anmutenden Fynbos Pflanzen. Das Ganze ist ein Spektakel der ganz besonderen Art und macht dankbar, ehrfürchtig  und ruhig.

 

Die Vielfalt auf dieser Strecke ist unbeschreiblich, zerklüftete atemberaubende Küste, mit dramatischem Meer auf der einen Seite und fantastische Flora und Fauna auf der anderen. Über 1600 unterschiedliche Fynbos Spezies zählt das Naturreservat.

Natürliche Badepools, wie Fick’s Pool, laden zu einem erfrischenden Bad, zusammen mit Walen, die teilweise nur 300 m entfernt dümpeln, ein.

Der 18 km lange Grotto Beach für sich ist schon sehenswert und schließt direkt an den Klippenweg an.

Dort kann man sich auch gemütlich im Restaurant niederlassen, mit wunderschönen Blicken auf Strandleben und Meer und bei einem erfrischenden Glas Sauvignon Blanc einfach nur genießen.

 

Wissenswertes über den Southern Right (Südkaper, aus der Gattung der Glattwale)

 

-         in den 40 er Jahren gab es weltweit nur noch ca. 300 Exemplare und er war fast ausgerottet, mittlerweile wird die Population auf 7000 geschätzt

-         unter Walfängern hatte er den Namen „right whale“, da er leicht zu fangen war, viel Tran und Fleisch hatte und nach dem Fang nicht absank, eben der "Richtige"

-         er ist eines der größten Säugetiere der Welt

-         die Weibchen werden ca. alle drei Jahre schwanger

-         Höchstgewicht 90.000 kg

-         Höchstlänge Weibchen 17m, Männchen 15m

-         die Babys sind zur Geburt schon 6 m lang und trinken pro Tag 600 l

-         in ihrer Heimat der Antarktis fressen sie pro Tag zwischen 1000 und 1600 kg Krill

-         ein Männchen produziert bis zu 500 l Samen

-         sie sind Akrobaten im Wasser, können einen Kopfstand im Wasser und mit ihrer Schwanzflosse segeln

-         sie werden zwischen 60 und 70 Jahre alt

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.