Kostenloser Versand ab 18 Flaschen*
Versand innerhalb 24h*
Größte Auswahl für Südafrika und Portugal
Service: +49 (0)8192 - 9337370

Drakenstein und Neumarkt in der Oberpfalz – eine faire Geschichte


Was ist eine Fairtrade-Stadt?

Eine Fairtrade Stadt muß fünf Kriterien erfüllen, bevor sie diese Auszeichnung bekommt. Neumarkt in der Oberpfalz wurde 2009 als erste Fairtrade Stadt Bayerns ausgezeichnet und erhielt diesen Titel schon zweimal wieder.
Eine Fair Trade Stadt rückt das Bewußtsein eines fairen Welthandels in den Mittelpunkt und versucht diese Ideologie zu leben und auf vielen Ebenen umzusetzten.
Es geht darum Verantwortung zu übernehmen und einen Beitrag zu einer gerechteren Welt zu leisten.
Geschäfte, Cafés, Restaurants bieten fair gehandelte Produkte an. Es findet viel Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit statt!
In diesem Rahmen haben wir seit mehrern Jahren eine Zusammenarbeit mit dem Eine Welt Laden in Neumarkt und
Bosman Family Vineyards,  Drakenstein die seit 2009 Fairtrade zertifiziert sind.


Die neue Serie Generation 8 wurde von den Neumarktern als Partnerschaftswein erkoren.
Beide Seiten freuen sich über die Brücke, die über zwei Kontinente geschlagen wurde und möchte diese Freundschaft weiter ausbauen. Wir sind auf jeden Fall dabei! Vielleicht wird ja in der Zukunft auch Drakenstein ein Fairtrade Stadt werden?



Über Bosman Family Vineyards

Schon 2016 war eine Delegation aus Neumarkt auf der zertifizierten Fairtrade Farm und hat sich vor Ort überzeugt, was das bedeutet.
In der Zwischenzeit hat Neumarkt für die Weine aus der Generation 8 Serie kleine Schildchen produzieren lassen, um die Besonderheit des Weins und der Partnerschaft herauszustellen.
Dieses Mal haben wir zusammen mit Amtsleiter Ralf Mützel die Farm und seine Ideologien genossen.

„Auf dieser Farm gab es nie ein schwarz und weiß“ erklärt Rita, die frühere Personalchefin der Farm, die während der Apartheit auf der Farm aufgewachsen ist und die Bosmans wie ihre Geschwister empfindet. Genauso wird es bis heute gelebt.
Durch die Fairtrade Zertifizierung wird das Ganze nur offiziell mit Auszeichnung.
Rita, die heute für die Gemeinde Drakenstein arbeitet ist immer noch stark involviert. Sie überblickt sämtliche Initiativen der Farm und ist das Bindeglied zwischen den Farmarbeitern und dem Management.  Man nimmt sich gegenseitig ernst und informiert sich, es wird auf Augenhöhe kommuniziert. . Nachdem die Mitarbeiter mit ins Boot geholt werden wird auch ein unternehmerisches Denken gefördert.
Und dann kommt es ganz selbstverständlich auch mal vor, dass an einem Wochenende gearbeitet wird, weil man eine Wetterlage ausnutzen möchte und dafür an einem Wochentag frei hat, bzw. Überstunden bezahlt bekommt.
Rita ist außerdem die Direktorin des Adama Apollo Worker Trusts, dem 26 % des Unternehmens gehört. Das Joint Venture wurde 2008 gebildet und ist bis dato der größte Black Economic Empowerment Vertrag der Weinbranche.



Auf unserer Tour

Zusammen mit Ralph, Neil, dem Marketingmanager und Rita haben wir uns die großartigen Leistungen der Bosmans angeschaut und waren wieder einmal total geplättet, von so viel Einsatz, Unterstützung und gegenseitigem Verständnis.
 Neben einem perfekt geführtem Kindergarten, gibt es eine kleine Klinik, einen Computerraum, einen großen Versammlungsraum, für die Frauen- und Männerclubs. Es gibt mehrere Küchen, aus denen die Kinder bekocht werden oder die für Veranstaltungen genutzt werden.
Ein 44 Frau/Mann starker Chor, der auch von Rita geleitet wird und oft für Veranstaltungen gebucht.
Cricket, Rugby und Karate wird unterstützt, es gibt gestellte Häuser auf der Farm, ein Seniorenheim und Stipendien!
Was für ein Arbeitgeber!

Hier ein interessanter kleiner Film.


Als wir drei beseelt die Farm verließen waren wir uns einig, dass es von solchen Vorzeigebetrieben viel mehr geben sollte, um unsere Welt zu einem besseren Platz zu machen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.